Wie groß sollte mein Bild sein?

Im Digitaldruck wird die Auflösung eines Bildes oft in dpi (dots per inch), also Punkte pro Zoll angegeben. Bei Spoonflower benötigen wir eine minimale Auflösung von 150 dpi, um einen qualitativ hochwertigen Druck anzufertigen. Das heißt also, wenn du dein Design erstellst, sollte jeder Zoll deines fertigen Drucks aus mindestens 150 Pixel bestehen. Soll dein Druck letztendlich eine Größe von 4 x 4 Zoll haben, sollte deine Druckdatei mindestens eine Größe von 600 x 600 Pixeln haben (4 Zoll x 150 Pixel = 600 Pixel). Diese Formel kannst du für jegliche Druckgröße verwenden, multipliziere einfach die Druckbreite und -höhe in Zoll mit 150 Pixel. Einige gängige Größen haben wir für dich zusammengestellt:

  • 8 Zoll (20,3 cm) = 1200 Pixel
  • 12 Zoll (30,5 cm) = 1800 Pixel
  • 18 Zoll (45,7 cm) = 2700 Pixel
  • 21 Zoll (53,3 cm) =3150 Pixel
  • 24 Zoll (61,0 cm) = 3600 Pixel
  • 27 Zoll (68,6 cm) = 4050 Pixel
  • 28 Zoll (71,1 cm) = 4200 Pixel
  • 29 Zoll (73,7 cm) = 4350 Pixel
  • 36 Zoll (91,4 cm) = 5400 Pixel
  • 42 Zoll (106,7 cm) = 6300 Pixel
  • ​54 Zoll (137,2 cm) = 8100 Pixel
  • 56 Zoll (142,2 cm) = 8400 Pixel
  • 58 Zoll (147,3 cm) = 8700 Pixel

 

Mein Design hat eine höhere Auflösung als 150 dpi - was nun?

Lädst du dein Bild hoch, zeigen wir dir zunächst ein Vorschaubild mit 150 dpi. Das heißt, wenn du beispielsweise ein Bild mit einer Auflösung von 300 dpi hochlädst, wird es in der Vorschau als doppelt so groß wie ursprünglich angezeigt:

res1.pngres2.png

Vorschau mit 150 dpi Vorschau mit 300 dpi

Du kannst die Druckgröße deines Designs ganz einfach ändern, indem du auf den Button "Change DPI" (Auflösung ändern) oder den Button "Smaller" (kleiner) klickst. Benutze die Lineale links und oben als Richtwert für die Designgröße.

 

Welche Einstellungen sollte ich für Digitalfotos und gescannte Bilder verwenden?

Benutzt du ein Digitalfoto oder ein gescanntes Bild als Grundlage für dein Design, empfehlen wir dir, diese in hochauflösender Qualität anzulegen. Im Nachhinein kannst du sie dann immer noch verkleinern, ohne dass die Qualität darunter leidet. Hier noch einige weitere Hinweise:

Digitalfotos: Als Faustregel gilt, eine 3-Megapixel-Kamera ist ausreichend, um ein Bild für einen 8 x 8 Zoll (20 x 20 cm) großen Musterdruck aufzunehmen. Um ein Bild für ein Fat Quarter (18 x 21 Zoll / 45 x 53 cm) aufzunehmen, benötigst du bereits eine 10-Megapixel-Kamera. Um einen gesamten Yard zu bedrucken, bräuchtest du ein Bild mit einer Auflösung von 40 Megapixeln, was momentan nur mit Kameras aus dem Profi-Segment zu erreichen ist.

Eingescannte Bilder: In der Regel ermöglichen Scanner das Einscannen von Bildern mit einer schrittweisen Auflösung von 150, 300, 600, 1200 und 2400 dpi. Als Richtlinie gilt, ein Blatt im Format DIN A4 (Querformat), das mit einer Auflösung von 300 dpi eingescannt wird, kann für den Druck eines Fat Quarters genutzt werden. Wird es mit einer Auflösung von 600 dpi eingescannt, kann es für den Druck eines gesamten Yards benutzt werden.

siehe auch: Warum kann ich mein Bild nicht vergrößern?
siehe auch: Was versteht man unter Auflösung und wie beeinflusst sie mein Bild?