Stoffe

Einlaufen: Sowohl während des Druckprozesses als auch später beim Waschen kann es zu geringfügigem Einlaufen der Stoffe kommen. Für unsere Basisstoffe bewegt sich das Einlaufen in folgenden Größenordnungen:

  • Chiffon: 0-1% in Länge und Breite.
  • Seidenimitat Crêpe de Chine (Poly Crepe de Chine): 0-1% in Länge und 1-2% in Breite.
  • Synthetik Jersey (Modern Jersey): 0-1% in Länge und 2-4% in Breite.
  • Satin: 1-2% in Länge und 0-1% in Breite.
  • Fleece: 1-2% in Länge und 0-1% in Breite.
  • Minky: 1-2% in Länge und 1-3% in Breite.
  • Sport Lycra: 1-3% in Länge und 0-1% in Breite.
  • Performance Piqué: 1-3% in Länge und 1-2% in Breite.
  • Bio Baumwoll Satin (Organic Cotton Sateen Ultra): 3-4% in Länge und Breite.
  • Leinen Baumwoll Canvas (Linen Cotton Canvas Ultra): 3-5% in Länge und 0-3% in Breite.
  • Leichter Baumwoll Twill (Lightweight Cotton Twill): 4-6% in Länge und 1-2% in Breite.
  • Baumwoll Popeline (Cotton Poplin Ultra): 5-6% in Länge und 3-4% in Breite.
  • Jeansstoff: Einlaufen: 1-2% in Breite und 7-8% in Länge
  • Baumwoll Spandex Jersey (Cotton Spandex Jersey): 7-10% in Länge und 1-4% in Breite.
  • Bio Baumwoll Interlock Jersey (Organic Cotton Knit Ultra): 9-11% in Länge und 5-7% in Breite.

Waschen und Trocknen

Standard Baumwolle, Premium Quilt Baumwolle, Baumwoll Popeline, Bio Baumwoll Interlock Jersey, Bio Baumwoll Satin, Baumwoll Spandex Jersey, Leinen Baumwoll Canvas und Leichter Baumwoll Twill:

Wir empfehlen, diese Stoffe mit phosphatfreiem Waschmittel im Schonwaschgang bei niedrigen oder warmen Temperaturen zu waschen. Wir empfehlen außerdem, die Stoffe bereits vor der Verarbeitung einmal zu waschen.

Bei den oben genannten Stoffen ist nach wiederholtem Waschen ein leichtes Verblassen der Farben üblich und nicht zu vermeiden. Dies betrifft besonders dunklere Farben. Frontlader begünstigen den Farbverlust, da die Wäsche stärker in Bewegung versetzt wird als bei Topladern. Der Farbverlust kann minimiert werden, indem niedrige Temperaturen und schonende Waschgänge genutzt werden.

Die Stoffe können im Trockner bei niedriger Temperatur oder im Pflegeleicht-Modus getrocknet werden und sollten umgehend nach Beendigung aus dem Trockner herausgenommen werden.

 

 

Polyester-Stoffe:

Polyester-Stoffe sollten separat im Schonwaschgang bei niedriger Temperatur gewaschen werden. Sie können im Trockner bei niedriger Temperatur oder im Pflegeleicht-Modus getrocknet werden, sollten aber nach Beendigung des Trocknungsvorgangs umgehend herausgenommen werden, um Knitterfalten zu vermeiden.

Bügeln

Stoffe aus natürlichen Fasern

 

Unsere 100 %-Baumwollstoffe können mit der Standardeinstellung für Baumwolle gebügelt werden. Die Dampffunktion kann genutzt werden, um Falten zu beseitigen. Bügele am besten von links, um den Farbdruck zu schonen.

Kalkrückstände im Bügeleisen und das Besprühen des Stoffes mit Wasser können Flecken verursachen und sollte daher vermieden werden.

Zu hohe Temperaturen können bei Leinen und Seide zu Farbverlust und Schäden am Stoff führen. Verwende daher lieber eine Einstellung für synthetische Stoffe und bügele diese Stoffe nur leicht und mit wenig Druck.

Polyester-Stoffe

Wenn nötig, bügele Polyester-Stoffe mit der Synthetik-Einstellung und ohne viel Gewicht. Zu hohe Temperaturen können dazu führen, dass sich die Farbe ablöst und der Stoff im schlimmsten Fall schmilzt.

Tapete

Unsere Tapete kann vorsichtig mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Putzmittel oder kräftiges Wischen kann zum Ablösen der Farbe führen.